Forschung

Als Akademisches Lehrkrankenhaus nehmen wir an nationalen und internationalen Studien teil.

  • Nationale Studie zur Anwendung beschichteter externer Ventrikeldrainagen beim Hydrocephalus.
  • Nationale Studie Chemotherapie bei malignen Hirntumor-Rezidiven mit Angiogenesehemmern (Zusammenarbeit mit Chefarzt PD Dr. med. habil Christoph Kahl, Klinik für Hämatologie / Onkologie unseres Hauses).
  • Hirnlokale Chemotherapie mit Gliadel.
  • Endoskopische Karpaltunnel-Operation.
  • Anwender-Studie zur Bandscheibenprothesen-Implantation der Hals- und Lendenwirbelsäule.
  • Monatliches (jeden 3. Mittwoch im Monat) interdisziplinäres neurologisch-neurochirurgisches Kolloquium in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie des Hauses (3 Weiterbildungspunkte LÄK Sachsen-Anhalt).
  • Photodynamische Behandlung von Hirntumoren in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. med. Kostron, Neurochirurgische Universitätsklinik Innsbruck / Österreich.
  • Internationale multizentrische Studie zur Untersuchung der Methylierung des Promotors des MGMT-Gens bei Patienten unter lokaler Chemotherapie mit Gliadel (BCNU) zur Beurteilung des Rezidiv-freien Intervalls
  • Wir engagieren uns gemeinsam mit Strahlentherapeuten, Onkologen / Hämatologen, Pathologen, Neurochirurgen, Chirurgen, Internisten am Onkologischen Arbeitskreis.
  • Thema: Behandlung von Tumorpatienten sowie neue Strategien im Kampf gegen den Krebs.
  • Chemosensitivitätstest: Bei diesem Verfahren wird vitales Tumorgewebe auf seine Resistenz auf bestimmter Chemotherapeutika getestet. Das Testergebnis garantiert das optimale Therapieverfahren, das wirksamste Chemotherapeutikum. Die Tests führen wir gemeinsam mit der CellTrend (Luckenwalde) durch.
  • multizentrische, nationale Studie zur Rückenmarksstimulation mit der Hochfrequenz-Stimulation (10000Hz) bei chronischem Rückenschmerz, Failed Back Surgery Syndrom, peripherer arterieller Verschlusskrankheit und Angina pectoris
  • Reflexdystrophie, die minimal-invasive Therapie der Trigeminusneuralgie
  • Neuropathologische Studie mit Prof. Mawrin, Institut für Neuropathologie der Universität Magdeburg bei Glioblastomen

Wir sind Mitglied:

  • Deutsche Gesellschaft f. Neurochirurgie (DGNC)
  • Berufsverband Deutscher Neurochirurgen (BDNC)
  • Deutsche Wirbelsäulengesellschaft
  • International Society of Neuromodulation
  • Deutsche Krebsgesellschaft
  • Congress of Neurosurgeons (CNS USA)
  • Vorstand des Verbandes Leitender Krankenhausärzte Sachsen-Anhalt (VLK)
  • Mitglied der Fachkommission Neurochirurgie und neurochirurgische Intensivtherapie der Landesärztekammer Sachsen-Anhalt
  • Hirntumorhilfe e.V