200 Jahre kommunale Krankenhausversorgung in Magdeburg

10.05.17 Festliche Auftaktveranstaltung im Klinikum Magdeburg

 

Festliche Auftaktveranstaltung im Klinikum Magdeburg

Magdeburg kann auf eine lange Krankenhausgeschichte zurückblicken.

Was 1817 im Krankenhaus Altstadt begann, wird nun am Standort in Olvenstedt mit dem KLINIKUM MAGDEBURG fortgeführt. 200 Jahre kommunale Krankenhausversorgung sind ein würdiger Anlass, um ein ganzes Jubiläumsjahr daraus zu machen.

 

Den Startpunkt bildete die Auftaktveranstaltung im Klinikum Magdeburg. Neben Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und der Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration, Frau Petra Grimm-Benne, sind viele ehemalige Altstädter und Olvenstedter der Einladung des Klinikums gefolgt.

Um diesem besonderen Jubiläum einen repräsentativen Rahmen zu geben, standen im Programm mehrere symbolische Zeitreisen.

Rund um eine Jubiläumsbroschüre gab es Aktionen, die sichtbare Zeichen der Zeit setzten. Die Medizinhistorikerin   Frau Prof. Eva Brinkschulte hat in Zusammenarbeit mit dem Klinikum fast 2 Jahre Material zusammengetragen, das in Meilensteingeschichten auf 200 Seiten erzählt wird.

Magdeburg und das städtische Krankenhaus hatten in den zurückliegenden 200 Jahren viele herausragende Entwicklungen. Der 1872 eröffnete gläserne Operationssaal mit abwaschbaren Wänden fand sogar europaweit Beachtung, weil er seiner Zeit voraus war. Mit der Baureihe „001“ hat das Klinikum Magdeburg wiederum 2012 einen Hybrid-Operationssaal in Betrieb genommen, der ebenfalls europäisches Höchstniveau in der multifunktionalen Ausstattung und  volldigitalen Röntgen-Bildgebung aufweist - Tradition verpflichtet eben auch. 

Begleitend wurde eine  Ausstellungsvitrine im Foyer enthüllt, die historische Exponate zeigt, die in der Jubiläumsbroschüre Erwägung finden. Da die Zeit des NS-Regimes auch in der Krankenhausgeschichte düstere Kapitel hinterlassen hat, war es ein weiteres Anliegen, mit der Verlegung von Gedenksteinen an die Opfer dieser Zeit zu erinnern. Die Enthüllung der am Eingangsportal verlegten Steine war zum Ende  der Veranstaltung ein würdiger Abschluss.

Magdeburg, 03. Mai 2017