Geschäftsführerwechsel

01.09.17 Guido Lenz übernimmt die Geschäftsführung von Knut Förster

 

Knut Förster lenkte viele Jahre die Geschicke des Klinikums. Von 1998 bis 2004 hatte er die Leitung des Eigenbetriebes „Städtisches Klinikum“ inne und von 2012 bis Ende August die Geschäftsführung des Klinikums Magdeburg. Fast 20 Jahre in denen viele „seiner“ Ideen laufen lernten, er Entwicklungen des kommunalen Krankenhauses mitbestimmte.

Nun ist es an der Zeit, den wohlverdienten Ruhestand anzutreten. Er tut dies eher mit einem weinenden Auge, denn die Fortschreibung der Krankenhausgeschichte ist gerade ziemlich spannend und er wäre gern dabei, würde sich einbringen wollen, mitdiskutieren und gestalten. Das Alter setzt diese Grenze.

Mit Guido Lenz gibt es einen Nachfolger, der sich im Krankenhausgeschäft gut auskennt. Begonnen hat er als Kaufmann im Controlling des Klinikums Schönebeck (heute Ameos Klinikum Schönebeck)  und mit viel Fleiß sich den Platz als Geschäftsführer desselben erarbeitet. Als „Magdeburger Kind“ kennt er das gesellschaftliche Umfeld, die Mitwettbewerber und besitzt umfassende Branchenkenntnisse.

Für den 48jährigen ist Heimat etwas Wichtiges, das Gemeinschaftsgefüge im Schützenverein und die Leidenschaft als Sportschütze prägen seine Freizeit. Er hat in Magdeburg an der Universität studiert und der Blick auf den Dom, an dessen Fuße am Fürstenwall er aufgewachsen ist, gehört für ihn zum Leben.