Babyboom 2015

05.01.16 Ein Magdeburger Neuzugang - Greta Charlotte

Bereits Mitte des vergangenen Jahres zeichnete sich ein freudiger Trend ab, es werden wieder mehr Kinder geboren.

1.261 Babyswaren es 2015 im KLINIKUM MAGDEBURG – 664 Jungen und 597 Mädchen, darunter 25 Zwillingspaare.

Das ist der absolute Spitzenwert seit Bestehen des Krankenhauses in Olvenstedt.

Das Team der Geburtshilfe aus Ärzten, Hebammen und Pflegekräften kann in den 25 Jahren nun mittlerweile schon oft die zweite Generation betreuen. Viele Eltern sind selbst im Klinikum Magdeburg zur Welt gekommen und sowohl der Region, wie auch dem Haus treu geblieben. „Ein schönes Gefühl, wenn wir spüren, dass die Menschen zuhause angekommen sind, ihren Platz im Leben gefunden haben und nun Familienplanung ansteht“, so die Leitende Oberärztin der Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. Ines Wallstabe-Rosam. „Wir sind ständig dabei die Konzepte der Geburtshilfe auf modernste Füße und die fachliche Expertise in allen Berufsgruppen sehr hoch zu stellen.“

Die gesamtgeburtliche Einheit im sechsten Stock beherbergt neben den Kreißsälen, dem Kreißsaal-OP, der Frühgeborenen-Intensivstation und der Wochenstation auch Therapieräume für die Geburtsvorbereitung und begleitende Kurse. Da können Papa und Geschwisterkinder sich genauso auf das neue Familienmitglied vorbereiten, wie Mama zur Stillberatung gehen kann.